Farbenspiel

Farbenspiel

Freitag, 18. Mai 2018

DANKESCHÖN

Hallo Ihr Lieben,

nun ist es auch bei mir soweit und meine öffentliche Bloggertür schließt sich zum 25.05.2018.

Ich möchte mich bei allen ganz herzlich bedanken, die hier gelesen und ihre Kommentare hinterlassen haben. Das hat mich sehr gefreut. Und - obwohl ich ja noch nicht so lange Zeit gebloggt und dies auch nicht ganz so regelmäßig getan habe, wie ich das gerne getan hätte - es hat trotzdem großen Spaß gemacht und es sind einige nette Kontakte entstanden.

Möglicherweise werde ich den Blog als privates "Tagebuch" weiterführen. Das schwirrt zumindest momentan in meinem Kopf herum. Es ist schön in den alten Einträgen zu lesen und ich möchte auch weiterhin Erlebnisse und Geschaffenes hier festhalten.

Falls jemand Interesse haben sollte, weiter hier zu schmökern, den kann ich dann gern in meine Leserliste aufnehmen. Bitte dazu einfach eine Mail schreiben.

Ansonsten findet Ihr mich bei Ravelry unter "Faseroase".

Und wenn es irgendwann mal eine praktikable Lösung für uns private Blogger hinsichtlich der Datenschutzrichtlinien und anderer gesetzlicher Vorschriften gibt, dann gibt es wahrscheinlich auch hier wieder öffentlich etwas zu lesen.

Bis dahin wünsche ich Euch alles Gute und sage vielen DANK.

Liebe Grüße aus der Faseroase

Heike 😊





Mittwoch, 9. Mai 2018

Unsicher


Langsam wird es ernst und die neue Datenschutz-Grundverordnung wird umgesetzt. Die Gedanken um dieses Thema kreisen bei mir schon seit Wochen. Was bedeutet das nun für uns ganz einfache, private Blogger, die ihrem Hobby fröhnen und dies auch gern via Internet kundtun? Eine eindeutige Antwort habe ich leider noch nirgends finden können. Welche Vorschriften muss ich nun einhalten? Was droht mir, wenn ich unbewusst irgendwo einen Fehler begehe? Informationen gibt es im Netz mehr als genug. Hohe Strafen werden angedroht. Ja, aber weiter...?

Ganz ehrlich? Mir ist das einfach viel zu umständlich, dies alles hier auf meinem Blog umzusetzen. Zumindest solange, wie es keine - für nicht Jura studierte, normal denkende Mitmenschen - eindeutigen Richtlinien für den privaten Bereich gibt.

Auf der Arbeit habe ich mich schon umfassend mit diesem Thema auseinander setzen müssen. Aber das sind andere Ansatzpunkte. Dort geht es um Kundenkontakte etc. Das ist klar und auch verdammt wichtig, dass mit persönlichen Daten kein Unfug getrieben wird.

Aber hier zu Hause, für meine paar privaten Zeilen, Bildchen und Infos..... Nee, das ist mir viel zu unsicher, auf jeden Fall im Moment. Um ehrlich zu sein, ich bin schon ziemlich frustriert deswegen.

Aus diesem Grund werde ich meinen Blog demnächst auf privat umstellen und erst mal keine weiteren Sachen veröffentlichen. Ich hoffe, dass es irgendwann mal eine Regelung für uns Blogger - die gelegentlich mal von ihren Lieblingsdingen schreiben wollen - gibt, mit der die meisten halbwegs vernünftig klar kommen.

Es ist sehr schade darum. Ich hatte schon großen Gefallen daran gefunden, hier ab und zu meine Zeilen und Fotos zu hinterlassen. Der Blog ist schon irgendwie mein "Baby" geworden.

Ich bin ganz froh, dass ich wenigstens meinen Ravelry-Account soweit mit Daten gefüttert habe und dort auch kommunizieren kann.

Und vielleicht entspannt sich die Lage ja irgendwann mal wieder und man kann ohne Angst vor hohen Geldstrafen von seinem Hobby berichten. Dann gibt es auch hier wieder öffentlich etwas zu lesen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine tolle Zeit mit dem schönsten Hobby der Welt.

Man liest sich auf Ravelry......

Ganz liebe Grüße aus der Faseroase

Heike



Mittwoch, 4. April 2018

🌷🌷 Frühlingsgrüße und Stinosocken 🌷🌷

 

Endlich Frühling, Sonne und warme Temperaturen. Wir werden ja geradezu verwöhnt. Noch am Osterwochenende ein Auf und Ab mit dem Wetter, mal sonnig und angenehm, mal kühl bis kalt und eisiger Wind.

Und nun endlich Frühling. Hach, so geht´s mir gleich viel besser.

Da wurde heute nach der Arbeit gleich mal ein wenig im Garten getan. Ein bißchen Farbe musste in den Kübel und ein bißchen Farbe kuckt hier und das schon aus der Erde.






Das kommende Wochenende soll ja auch wunderbar werden, was das Wetter betrifft, wenn man dem Wetterbericht glauben darf. Wir freuen uns auf die Draußenzeit.

Gestrickt habe ich auch ein wenig in den letzten Tagen. Wieder Stinosocken aus einem Opal-Abo-Garn vom Mai 2013. Wird aber auch Zeit, mal die ganzen fleißig gelagerten Knäuel zu verarbeiten. 😉

Stand 03.04.2018

Stand 01.04.2018


Ich wünsch Euch ein paar wundervolle Frühlingstage.

Liebe Grüße aus der Faseroase

Heike

Freitag, 30. März 2018

Zusammenfassung


Wieder reicht es nur für eine Zusammenfassung der Aktivitäten der letzten Wochen. Mehr als ein Monat ist schon wieder seit dem letzten Post vergangen. Ich hoffe, dass ich irgendwann hier wieder regelmäßiger etwas schreiben kann. Mal sehen.....

Die zurückliegenden Wochen waren gut gefüllt mit allerlei Beschäftigungen.

Wettertechnisch ging es ja in letzter Zeit ziemlich auf und ab, so dass zumindest im Garten noch nicht allzu viel geworden ist. Im Moment ist der Boden noch zum Teil gefroren oder total matschig oder mit restlichem Schnee bedeckt. Selbst heute bei wunderschönem Karfreitagswetter gab es an den schattigen Stellen im Garten immer noch Schneehaufen.

Die ersten Frühblüher vom Februar wurden leider durch die Nachtfröste beschädigt und sind teilweise umgeknickt oder verkümmert. Aber Neues kommt nach. Ein Lichtblick.

Um meinen Ravelry-Account habe ich mich in den letzten Wochen auch ein bißchen gekümmert. Bis alles auf einem halbwegs aktuellen Stand ist, dauert es aber noch ein wenig (Ihr findet mich bei Ravelry unter "Faseroase").

Gestrickt und fertiggestellt habe ich in der letzten Woche die Hermione-Socken aus einem Opal-Abo-Garn. Etwas Neues ist auch angeschlagen.....






In den Winterferien waren wir wieder 5 Tage zum Skifahren in Südtirol, wieder Kronplatz, wieder St. Vigil. 😃 Weil es dort einfach perfekt ist.


Die große Glocke oben auf dem Kronplatz.


Unsere Verpflegung am Abend. Jeden Tag 6-Gang Menü. Köstlich!!!

Und dann habe ich mir einen großen Wunsch erfüllt: Es ist schon etwas länger her, da bin ich im Internet über ein Buch von Maruta Grasmane "gestolpert", was es aber lange Zeit nicht in deutscher Sprache gab. Seit einiger Zeit aber nun doch und da musste es einfach gekauft werden. Übersetzt wurde dieses Buch von Cornelie Müller-Gödecke, zu finden unter http://www.wockensolle.de/. Ich lese sehr gerne auf der Wockensolle-Seite über ihre Strickreisen, über ihre Berichte zu baltischen Traditionen.  In diesem Buch kann man viel über die Geschichte des Strickens der verschiedenen lettischen Handschuhe erfahren und es gibt wundervolle Modelle zu bewundern. Auch nachstricken kann man diese. Das Buch ist gefüllt mit 178 Anleitungen und mit zahlreichen Überlieferungen zur Tradition in den Regionen Lettlands. Ich bin begeistert. Ein wundervolles Buch.


Hinweisen möchte ich an dieser Stelle noch auf eine Veranstaltung, auf die mich Frau Müller-Gödecke aufmerksam gemacht hat. Am 28.04.2018 findet in Greifswald ein Vortrag der Autorin, Maruta Grasmane statt mit einem anschließenden Workshop. Nähere Informationen findet Ihr dazu auf http://www.wockensolle.de oder auf der Seite des Veranstalters http://www.koeppenhaus.de/

In meinem Nadelsammelsurium habe ich schon mal nach den dünnsten Nadeln gesucht. Es kribbelt in den Fingern. Probieren möchte ich auf jeden Fall mal eines der wunderschönen Muster, auch wenn der Winter jetzt erst mal vorbei zu sein scheint. Aber der nächste kommt bestimmt und vielleicht dann mal mit Handschuhen mit original lettischem Muster. Schaun wir mal......

So, und nun möchte ich Euch allen ein frohes und hoffentlich etwas sonniges Osterfest wünschen.



Bis bald und liebe Grüße aus der Faseroase

von Heike


Samstag, 3. Februar 2018

in progress

 

Seit 5 Jahren ca. bin ich bei Ravelry angemeldet und habe es bisher noch nicht geschafft, meinen Account mal mit Daten zu füttern. Schlimm, schlimm...

Viel mehr, als die von mir favorisierten Projekte und zwei Downloads hatte ich nicht gespeichert.

Das soll sich nun ändern und inzwischen ist der Datenbestand in "meinem Ravelry-Reich" schon etwas gewachsen und wird in der nächsten Zeit auch noch weiter vervollständigt.

Zum Glück habe ich die meisten meiner Projekte als Foto gespeichert bzw. die Daten dazu in meinen Stricknotizen festgehalten. Zumindest die Sachen, die in den letzten 5/6 Jahren so entstanden sind.

Zu den älteren - schon fast nostalgischen - Sachen 😏 plane ich mal einen Extra-Post. Meine Mutti hat einen Teil meiner Stricksachen aus meinen Teeny-Zeiten aufgehoben. Die werde ich mir mal bei günstiger Gelegenheit vornehmen und für den Blog aufbereiten. Da sind schon ziemlich gruselige Exemplare dabei. lach lach


Mit einem Foto aus dem Garten verabschiede ich mich für heute und wünsche Euch allen ein wunderschönes Wochenende. Für die nächsten Tage ist wieder Winter angekündigt. Brrrrrr....

Liebe Grüße von Heike

Bei Ravelry findet Ihr mich unter https://www.ravelry.com/people/Faseroase

Mittwoch, 24. Januar 2018

W - wie Wolle   ***   W - wie Wandern


Unser kleines Tochterkind wünschte sich noch im alten Jahr "auch endlich mal ein solches Tuch mit den Zacken" (sprich: Hitchhiker 😉). Die Anleitung hatte ich vor einigen Jahren mal bei der lieben Martina Behm erworben.
Eines hatte ich ihr schon mal in 2013 gestrickt, aber aus Sockenwolle. Und alles, was nur ein Fitzelchen Wolle enthält, verträgt sie ja leider nicht (später erst festgestellt 😕).


Das Tuch war in der Versenkung verschwunden.

In diesem Herbst habe ich meinen Hitchhiker (kunterbunt und heiß geliebt) relativ oft getragen


 
und so kam der Wunsch vom kleinen Töchterlein auf. Gesagt - getan. Acrylgarn hatte ich noch da aus einer Bestellung von  Supergarne in neonpink (Vorsicht: die Farben sind echt grell!) und grau. Das Tuch und die Mütze waren relativ schnell gestrickt. Die Muster habe ich mir aus einem Fair-Isle-Buch gesucht.



Wandern waren wir auch am Sonntag vor 1,5 Wochen. Dieses mal waren Zirkelstein und Kaiserkrone dran. Zwei nahe beieinander liegende Ausflugsziele im schönen Grenzort Schöna. Lauftechnisch und kilometermäßig wieder einmal sehr überschaubar. Wettertechnisch hatten wir auch Glück. Es war zwar ziemlich kalt (kurz unter dem Gefrierpunkt), aber der herrliche Sonnenschein hat uns dafür entschädigt. Hier nur ein paar Bilder dazu.

Aufstieg, Aussicht und Abstieg vom Zirkelstein:








Die Kaiserkrone mit diversen Aussichtsplätzen:
Blick auf die Schrammsteine:

 Blick auf Schöna:


Auf dem Weg zum Auto zogen dann Wolken auf und die Sonne war verschwunden. Gerade der richtige Zeitpunkt, um wieder ins heimische, mollig warme Wohnzimmer zurück zu kehren.

Eine tolle restliche Woche wünscht Euch Heike.

Dienstag, 16. Januar 2018

Entdeckt



... habe ich am Samstag beim Gartenrundgang das erste zarte Schneeglöckchen. Wenn es nach mir ginge, könnte es gerne Frühling werden. Aber der Winter hat uns fest im Griff. Heute morgen war wieder einmal alles weiß.

Die Advents- und Weihnachtstage waren dieses Jahr irgendwie besonders schnell vorüber, so dass ich nicht mal einen Eintrag hier hinterlassen habe. Ich hoffe, Ihr seid alle gut ins Neue Jahr gestartet.

Gewerkelt wurde in den vergangenen Wochen hier auch ein wenig.

Unser kleines Tochterkind wünschte sich im Herbst neue Mützen, mal nicht unbedingt gestrickt und möglichst mit Leo-Muster. Da es hier in der näheren Umgebung leider kein vernünftiges Stoffgeschäft gibt und ich für die kleinen Mengen nichts bestellten wollte, bin ich zum hiesigen Klamotten-Discounter (K..) und habe dort im Sale-Ständer tatsächlich einen Jersey-Rock mit Leo-Muster in Größe 56!! erstanden, welcher dann zerschnippelt und zu der links im Bild befindlichen Wendebeanie vernäht wurde. Die restlichen Mützen sind entweder aus ungetragenen T-Shirts oder einer wenig getragenen Leggins entstanden. Alles Wendemützen. Es lebe das Upcycling.


Dann hatte mich das Handschuh-Strick-Fieber erwischt. Leider hat es nur ein Paar vor die Kamera geschafft. Die anderen beiden wurden ratz-fatz verschenkt (Weihnachtszeit eben😀). Dieses Paar hat der Weihnachtsmann (-frau) bekommen, damit die Hände schön warm stecken, wenn er (sie) mit dem Hündchen Gassi geht. (Ja, bei uns kommt noch der Weihnachtsmann. Mal sehen, wie lange das kleine Tochterkind noch daran glaubt.🎅)


Dann habe ich noch dieses Paar Stulpen für die Tochter einer guten Freundin gestrickt. Die Mama hatte vor ein paar Jahren schon mal Stulpen von mir bekommen und die Tochter wünschte sich nun auch welche. Die Anleitung stammt von der Wollerey und ist hier bei Ravelry Stülpchen Holimoli allover erhältlich. Ein eingängiges Hebemaschenmuster, in relativ überschaubarer Zeit fertig geworden. Die Größe habe ich an die Kinderhände etwas angepasst.




Und der zuletzt begonnene Cardigan ist vor einiger Zeit nun auch endlich auch fertig geworden.  Ein bißchen oversized ist er schon geworden, aber mit einem bunten Tuch wird das schon gehen. Ist ja im Moment ganz in.
Unser Katerchen hat schon mal Stellung bezogen und wird gleich das Ganze auf Bequemlichkeit testen.

Und??? Schaut zufrieden aus der Kleine.


Verwendet habe ich hier mal ein Acrylgarn von Mondial, welches eine schöne Griffigkeit hat und sich sehr gut verstricken ließ. Ein einfacher RVO in glatt rechts mit Blenden in kraus links. Gekauft habe ich das Garn in meinem Lieblingsladen Selavis-Wollideen , wenige Kilometer von uns entfernt. Ein kleines, feines Wollgeschäft mit einer sehr netten Inhaberin. Hier wird man immer fündig. 😊


Nun ist erst einmal gut mit der Bilderflut. Ein paar Sachen gibt es noch zu zeigen. Die hebe ich mir für den nächsten Post auf. Ich hoffe nur, dass ich nicht wieder so viele Wochen dazu brauche.


Das Katerchen grüßt vom Bügelbrett.



Und ich grüße von hier. 🙋

Eine schöne Woche wünscht Euch

Heike